Assoziierte Mitglieder

PD Dr. Stefan Dreßke, Universität Magdeburg
 
Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Projekt „Erfolgsfaktoren der beruflichen Rehabilitation“
 
Studium der Soziologie in Berlin und London
Promoviert zu „Sterben im Hospiz“ (Campus),
habilitiert zu: „Empfindliche Körper. Kopfschmerzpraktiken zwischen Alltag und Medizin“ (transcript)
 
Schwerpunkte: Sterbendenversorgung, Qualitative Sozialforschung, Alter und Biografie, Körpersoziologie, Psychosoziale Versorgung, Schmerzversorgung, Behinderung und medizinische Rehabilitation
 
Publikationen (Auswahl): 
Sterben im Hospiz. Der Alltag in einer alternativen Pflegeeinrichtung, Frankfurt am Main/New York 2005.
 
stefan.dresske@ovgu.de
Meike Gerber

Meike Gerber M.A., Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Technische Universität Dresden

Politikwissenschaft, Soziologie, Medizinethik

Schwerpunkte: Ethische Fragen zum Ende des Lebens, Kritische Gesellschaftstheorie, Klimaethik, Qualitative Sozialforschung

meike.gerber@tu-dresden.de 

Elke Gerlach, Dipl. Soz.päd., M.A., Universität Passau

Sozialpädagogin, Pädagogin, Doktorandin im Fach Soziologie

Schwerpunkte: Suizidalität, Hinterbliebene

elke_david@yahoo.de

Nina Gurol

Nina Gurol, M.A.,  Hochschule für Musik
Karlsruhe

Promovendin der Musikwissenschaft 

Schwerpunkte: Musiksoziologie, Thanatologie, Trauermusik, Transkulturalität

nina.gurol@web.de

Davina Klevinghaus M.Ed., Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Technische Universität Dortmund

Germanistik, Sonderpädagogik

Schwerpunkte: Thanatologie und Trauerforschung, Soziale Netzwerke im Kontext von Abschiednahme und Verlust, Inklusive Bildung

davina.klevinghaus@tu-dortmund.de

Lena Magdeburg

Lena Magdeburg M.A., Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Universität Paderborn

Schwerpunkte: Gesellschaftswissenschaftlicher Sachunterricht, Sachunterrichtsdidaktik, Schüler:innenvorstellungen, Death Education.

lena.magdeburg@upb.de

Dr. Ursula Pietsch-Lindt, Universität zu Köln

Lehrbeauftragte im Seniorenstudium der Universität zu Köln

Schwerpunkte:  Erleben des Sterbens Angehöriger, assistierte Sterbehilfe, Ambivalenzforschung, Intergenerationelle Beziehungen, Kulturelle
Bildung im Alter(n).

Publikationen (Auswahl): 
Tod und Sterben alter Eltern. Die Verwaisung Erwachsener als ambivalente Erfahrung in narrativen literarischen Rekonstruktionen, Leverkusen 2020.

u.pietsch-lindt@web.de 

Clara Schuppan B.A., FH Münster

Studium Palliative Care im Master, Soziologie an der TU Dresden im Bachelor

Schwerpunkte: Lebensende, Palliative Versorgung, Wissenssoziologie 

clara.schuppan@gmail.com 

Mirco Spiegel, M.A., Technische Universität Dortmund

Soziologie, Politikwissenschaft 

Schwerpunkte: Künstliche Intelligenz, Technologien des Digitalen Weiterlebens, Mensch-Technik-Beziehungen

mirco.spiegel@tu-dortmund.de

Mirco Spiegel

Jens Wolff, PD Dr. , Universität Rostock

Systematische Theologie und Religionsphilosophie  

Publikationen (Auswahl):
Bild und Tod. Grundfragen der Bildanthropologie, Tübingen 2016 (Hg. mit P. Stoellger)
Als ob ich stürbe. Fragmente einer negativen Hermeneutik des Todes, Habil. Rostock 2015

jens.wolff@uni-rostock.de