Dr. Melanie Pierburg

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Sozialwissenschaften der Universität Hildesheim

 

Zur Person:

Geboren in Berlin

Studium der Soziologie an der TU Darmstadt. Promotion über das hospizliche Ehrenamt an der Universität Hildesheim.

Mitglied der Redaktion des »Jahrbuchs für Tod und Gesellschaft«.

Forschungsschwerpunkte im Kontext von Sterben, Tod und Trauer: Sterbekonstruktionen in modernen Gesellschaften, hospizliches Selbstverständnis, sterbebezogene Bildung

Weitere Forschungsgebiete: (Auto-)Ethnographie, Alltagssoziologie, Wissen, Bildungsmythen

 

Einschlägige Veröffentlichungen:

Sterben und Ehrenamt. Eine Ethnographie der Ausbildung zur Sterbebegleitung (erscheint Bielefeld 2021).

Alltagsleben und Alltagssterben. Die Arbeit am (Nicht-)Wissen über das Sterben. In: Wissenssoziologie des Todes (Hrsg. Thorsten Benkel und Matthias Meitzler, erscheint Weinheim/Basel 2021)

Gefühlsarbeit: Gender und ehrenamtliche Sterbebegleitung. In: Hospiz Dialog Nordrhein-Westfalen 2019. Ausgabe 81.

 

Kontakt:

pierbu@uni-hildesheim.de