Dr. Melanie Pierburg

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Sozialwissenschaften der Universität Hildesheim

 

Zur Person:

Geboren in Berlin

Studium der Soziologie an der TU Darmstadt; Promotion über das hospizliche Ehrenamt an der Universität Hildesheim

Mitglied der Redaktion des Jahrbuchs für Tod und Gesellschaft

Forschungsschwerpunkte im Kontext von Sterben, Tod und Trauer: Sterbekonstruktionen in modernen Gesellschaften, hospizliches Selbstverständnis, sterbebezogene Bildung

Weitere Forschungsgebiete: (Auto-)Ethnographie, Alltagssoziologie, Wissen, Bildungsmythen

 

Einschlägige Veröffentlichungen:

»›Auch ihr erinnert euch.‹ Biografische Repräsentationen in der Hospizausbildung«, in: Thorsten Benkel / Oliver Dimbath / Matthias Meitzler (Hg.): Sterblichkeit und Erinnerung, Baden-Baden 2022, S. 183-205

»Das Comeback der Infektionskrankheiten. Covid-19 und die Perspektiven der Thanatosoziologie«, in: Jahrbuch für Tod und Gesellschaft 1 (2022), S. 126-139

Sterben und Ehrenamt. Eine Ethnographie der Ausbildung zur SterbebegleitungBielefeld 2021

»Alltagsleben und Alltagssterben. Die Arbeit am (Nicht-)Wissen über das Sterben«, in: Thorsten Benkel/Matthias Meitzler (Hg.): Wissenssoziologie des Todes, Weinheim/Basel 2021, S. 159-174

 

Kontakt: pierbu@uni-hildesheim.de

Homepage

Cookie Consent mit Real Cookie Banner