Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Programmkoordinatorin und Lehrbeauftragte des Soziologischen Instituts der Universität Zürich

Zur Person:

Geboren in Mainz

Promotion bei Prof. Jörg Rössel am Soziologischen Institut und Prof. Dorothea Lüddeckens am Religionswissenschaftlichen Seminar zum »Sterben in der Soziologie«

Magisterabschluss in Soziologie bei Prof. Heather Hofmeister an der RWTH Aachen University mit dem Magisterarbeitstitel »Die Einstellung zum Sterbeort aus soziologischer Perspektive«

Diplomierte Pflegefachfrau mit über 25-jähriger Berufserfahrung in diversen Fachbereichen von Akutkrankenhäusern in Aachen und Zürich

Redaktionsmitglied des Jahrbuchs für Tod und Gesellschaft

Forschungsschwerpunkte: Soziologie des Sterbens, Grundbegriffe sozialer Phänomene, Gender and Science sowie Organisations- und Personalentwicklung

Einschlägige Veröffentlichungen:

Sterben in der Soziologie, Diss. Universiät Zürich 2020 

Zur Soziologie des Sterbens. Aktuelle theoretische und empirische Beiträge, Wiesbaden 2017 (Mitherausgeberin)

Sterbeorte in Deutschland. Eine soziologische Studie, Frankfurt am Main 2013

»Hard Times for the Dying? A German Example of Collective Action and Empowerment in Palliative Care«, in: Elisabeth Berg/Jim Barry/John Chandler (Hg.): Dilemmas for Human Services, London, S. 133-138 (Co-Autorin)

»Letzte Lebensphase. Sterbeprozesse aus der soziologischen Perspektive  die Grenzen der Individualisierung beim Sterben«, in: Michael Rosentreter/Dominik Groß/Stephanie Kaiser (Hg.): Sterbeprozesse. Annäherungen an den Tod, Kassel 2010, S. 169-190 (Co-Autorin)

Kontakt: thoennes[at]soziologie.uzh.ch

Homepage